Ulrich Krebs, wiedergewählter Landrat des Hochtaunuskreises sprach sein Dank für einen großartig unterstützten Wahlkampf aus und auch Katja Gehrmann, CDU Kreisgeschäftsführerin, bestätigte dies: „Ihr seid eine echt coole Truppe!“.

Die insgesamt 57 Delegierten aus den elf Stadtverbänden kamen bei der diesjährigen Kreisdelegiertenversammlung zusammen und wählten einen neuen Vorstand. Der seit Ende Oktober amtierende Kreisvorsitzende Cornelius Linden wurde einstimmig bestätigt: „Wir sind nicht nur der Größte, sondern auch mit der aktivste Kreisverband in Hessen!“ Das habe besonders der Landestag im vergangenen Jahr gezeigt, an welchem Sebastian Sommer im „Heimspiel“ in Bad Homburg zum stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt wurde. Nachdem dieser dann im Oktober als Kreisvorsitzender verabschiedet wurde, wechseln in diesem Februar auch die Posten der stellvertretenden Vorsitzenden: Franziska Metz kandidierte nach sechs Jahren Kreisvorstandsarbeit nicht erneut für das Amt, Lukas Hille bleibt als Referent für Bildung, Familie und Kirche weiterhin im Vorstand. Zu neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurden Nils Schulze-Brüggemann (Stadtverband Bad Homburg) und Anne Barth (Flächenverband Königstein, Glashütten, Schmitten) gewählt. Weiterhin wurden Clemens Wolf und Daniel Georgi in ihren Ämtern als Schatzmeister und Geschäftsführer bestätigt. Den restlichen Vorstand bilden Yannick Dreyer (Schriftführer), Helen Dawson (Pressesprecherin), Julius Becker (Referent für Internet und Digitalisierung), Gloria Beine (Referentin für Öffentlichkeitsarbeit), Janis Oberndörfer (Referent für Gesundheit und Soziales), Angelika Orzechowsky (Referentin für das Mitgliedermagazin), Eva Pfahl (Referentin für Organisation), Martin Bollinger (Referent für Verkehr) und der bereits erwähnte Referent für Bildung, Familie und Kirche, Lukas Hille. Komplettiert wird der Vorstand durch Alexander Jackson (Kreisvertreter im Bezirksvorstand). Verabschiedet wurden außerdem Ronja Quooß und Johannes Reißmann, die beide als Vorsitzende in ihren Stadtverbänden die Junge Union weiterhin unterstützten.

Europaabgeordneter Thomas Mann brachte sein Grußwort mit den Worten „Ihr habt Brain!“ auf den Punkt, ein Appell aktuelle Themen wie den BREXIT und den wachsenden Nationalismus stark gegenüberzustehen und Europa zu leben. Auch CDU Kreisvorsitzender Jürgen Banzer legte nach: „Ich freue mich auf den Landtagswahlkampf mit Euch!“. Das Team um Cornelius Linden wird sich in den kommenden Wochen formieren und das Jahr planen - ein Landtagswahlkampf steht schon einmal auf dem Programm. Hinzu werden einige eigene Veranstaltungen kommen, eine Mitgliederfahrt ist angedacht sowie das zweimalige Erscheinen des Mitgliedermagazins „ESPRESSO“. Das erste Projekt, bei dem die Junge Union Hochtaunus die Junge Union Königstein, Glashütten, Schmitten tatkräftigt unterstützen wird, ist der Wahlsieg für Leonhard Helm in Königstein. Zahlreiche JUler unterstützen den amtierenden Bürgermeister im „Team Leo Helm“. Und worin sich alle einig sind: Königstein braucht ihn! Er ist ein echter Königsteiner, der die Menschen kennt, der seine Stadt liebt, der die Probleme versteht und der immer
eine Lösung sieht!

« Junge Union Hochtaunus begrüßt Nachtfahrten der S-Bahnen